Jüdischer Friedhof

Donnerstag auf dem Weg zum Kucheneinkauf hab ich noch einen Abstecher zum nahegelegenen jüdischen Friedhof gemacht. Er ist nicht sehr groß, liegt an der Grenze vom Kaßberg nach Altendorf neben einer schönen (!) Kleingartensiedlung unter vielen schönen alten Bäumen.

Die Grabsteine könnten vielfältiger nicht sein. Und als Ex-Kunstgeschichtlerin mit Faible für die Jahrhundertwende freut es sehr, wenn man nicht nur die Atmosphäre dieses Ortes genießt sondern auch noch die ästhetische Entwicklung der Grabsteine analysieren kann und sie dann durch die Lebensdaten bestätigt findet.

Die Feuerwanzen haben einen sehr alten Grabstein als Kinderstube für sich in Anspruch genommen, und wer mir sagt wem diese Feder mal gehört hat kriegt Gewinnegewinnegewinne.



Advertisements

11 Gedanken zu “Jüdischer Friedhof

  1. Und wenn wir schon bei Vogelkunde sind. Dieses Foto möchte ich Dir keineswegs vorenthalten. Finde den Buntspecht:

    Irgendwie gruselig oder?

  2. Pingback: And the Päckchen goes to… | frau panne schreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s