Franzbrötchendonnerstag.

franzbrötchen
Ich bin ja immer ein bisschen beleidigt wenn Leute sagen: das sind doch einfach Zimtschnecken ein bisschen verformt. Gar nicht wahr! Das sind Franzbrötchen. Wenn es sie nicht beim Bäcker des Vertrauens gibt weiß ich ich bin zu weit weg von zu Hause. Dann muss ich eben selbst ran.
Frei nach dem Rezept von Frau HHL.

Was ich anders mache?

+ Ich nehm nur die halbe Menge, wenn man keine Großfamilie versorgen will kriegt man sonst nämlich Bauchweh.

+ Ich verquirle ein Ei und tu  ca. 3/4 in den Teig und den Rest pinsel ich mit dem Butterpinsel oben auf die Fränzchen.

+ Ich rolle den Teig sehr dünn aus, ca. 40 mal 30cm.

+ Ich schneide nur ca. 1-2cm dicke Scheiben von der Teigrolle ab, so werden die Franzbrötchen kleiner, Fränzchen eben.


Omnomnomnomnomnom

Advertisements

4 Gedanken zu “Franzbrötchendonnerstag.

  1. Pingback: Song des Tages. | frau panne schreibt.

  2. Pingback: So ist älter werden OK… | frau panne schreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s