Flammkuchen

 Foto
Ob süß, ob herzhaft-Flammkuchen sind immer: ein Gaumenschmaus.
Das Rezept ist nicht von mir, ich darf es aber gern verwenden (merci, F!).
Für 2 Flammkuchen braucht man:
T-E-I-G
+ 200g Mehl (Type 405 oder 550)
+ 2 EL Öl
+ 1/2-1 TL Salz
+ 125ml Wasser
B-E-L-A-G
+ 1 Pott Schmand oder Crème fraîche
+ Salz und Pfeffer
+ wahlweise z.B. a) Lauchzwiebeln und Räucherlachs oder Pilze
b) getrocknete Tomaten in Öl und Feta und nach dem Backen frischer Rucola
c) Zwiebeln und Räucherspeck
d) hauchdünn geschnittene Kartoffelscheiben und Rosmarin und ein paar Schuss Olivenöl
ODER süß: Apfelscheiben und Brombeeren, Heidelbeeren oder was man sonst gerade so dahat.

– Solang kneten bis der Teig nicht mehr klebt
– mindestens ne halbe Stunde nochmal im Kühlschrank ruhen lassen, solange den Ofen schonmal auf Unterhitze 250°C vorheizen
– Teig sehr dünn ausrollen (er sollte wirklich fast das ganze Blech ausfüllen)
– Schmand drauf verteilen (bei süßem Flammkuchen natürlich ohne Salz und Pfeffer)
– Belag drauf
– in den Ofen rein, unterste Schublade, beobachten!!! Jeder Ofen ist anders, meistens ca 15min, der Boden darf ruhig von unten dunkel sein
– bei der Rosmarinkartoffel-Variante ist Umluft geschickt
– bei der Süßvariante: Zucker drüberstreuen und hinterher evtl Honig oder Ahornsirup.
++++mmmmmhhh++++

Advertisements

Ein Gedanke zu “Flammkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s